EQUIPMENT-AS-A-SERVICE-WORKSHOP

EaaS-WORKSHOP

Illustrations by Storyset

Vom Produkt- zum Service-GeschĂ€ftsmodell: Sie wollen das Thema Equipment-as-a-Service fĂŒr Ihr Unternehmen erschließen?

Immer mehr Hersteller setzen auf den Megatrend Equipment-as-a-Service, um ihre UmsĂ€tze zu steigern, höhere Margen zu erzielen und die Kundenbeziehung zu vertiefen. Doch worauf kommt es bei der EinfĂŒhrung eines As-a-Service-Angebots wirklich an? Welche Voraussetzungen mĂŒssen geschaffen werden? Und am wichtigsten: Wie entsteht ein wirklicher Mehrwert fĂŒr die Kunden? In unserem EaaS-Workshop prĂŒfen wir die Möglichkeiten Ihres Unternehmens und erarbeiten gemeinsam erste Potentiale auf dem Weg zu Ihrem As-a-Service-GeschĂ€ftsmodell.

Industrial Subscription

Illustrations by Storyset

»In zehn Jahren wird es keine Maschine mehr ohne Abo geben«

– Christian Schloegel, Digitalvorstand des Maschinenbauers Körber in der brand eins.

Bei Equipment-as-a-Service wandelt sich das ProduktgeschÀftsmodell zum ServicegeschÀftsmodell

Industrial Subscription, Servitization, Pay-per-Use, Equipment-as-a-Service – es gibt unterschiedliche Begriffe fĂŒr den Wandel vom Produkt- zum ServicegeschĂ€ftsmodell.

Kundenbeziehung

Einmaltransaktion im klassischen GeschÀftsmodell

vs.

dauerhafte Verflechtung im Equipment-as-a-Service-Modell

Angebot

Physisches Produkt im klassischen GeschÀftsmodell

vs.

Service-Paket im Equipment-as-a-Service-Modell

Ausgaben

CapEx (Investitions- ausgaben) im klassischen GeschÀftsmodell

vs.

OpEx (Betriebsausgaben) im Equipment-as-a-Service-Modell

Abrechnung

Einmaliger Gesamtpreis im klassischen GeschÀftsmodell

vs.

Bedarfs- bzw. nutzungbasiertes Abo im Equipment-as-a-Service-Modell

Eigentum

Eigentum beim Kunden im klassischen GeschÀftsmodell

vs.

Eigentum beim OEM (oder Finanzierungspartner) im Equipment-as-a-Service-Modell

Illustrations by Storyset

So legen wir den Grundstein fĂŒr Ihr Equipment-as-a-Service-GeschĂ€ft

VorbereitungsgesprÀch vor dem Equipment-as-a-Service-Workshop

Workshop

Im Vorfeld des Workshops lassen wir Ihnen unseren EaaS-Fragebogen zukommen, der unser VorbereitungsgesprÀch strukturiert und Ihnen eine erste Auseinandersetzung mit dem Thema ermöglicht. Neben inhaltlichen Fragestellungen diskutieren wir auch das Teilnehmerfeld und besprechen Ihre spezifischen Erwartungen an den Workshop.

DurchfĂŒhrung des Equipment-as-a-Service-Workshop

Workshop

Im Workshop erarbeiten wir entlang unseres Industrial Subscription Frameworks erste Potenziale, prĂŒfen die Voraussetzungen Ihres Unternehmens und finden so den richtigen Einstieg in die Equipment-as-a-Service-Welt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Service-Design, also der Kernfrage: Welchen Mehrwert bieten Sie Ihren Kunden? ErgĂ€nzend beleuchten wir weitere Fragestellungen rund um Business Case (Ist Ihr Service wirtschaftlich?), Technologie (Welche Technologie braucht es bei der Umsetzung?) und Organisation und Partner (Wie organisieren Sie sich intern und mit welchen Partnern?).

Wrap-up-Meeting und Dokumentation des EaaS-Workshops

Workshop

Im Nachgang des EaaS-Workshops schicken wir Ihnen die Dokumentation der Workshop-Ergebnisse zu und besprechen daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen in einem abschließenden virtuellen Meeting mit Ihnen.

Illustrations by Storyset

Sprechen Sie jetzt mit unserem Experten fĂŒr Equipment-as-a-Service

Sie interessieren sich fĂŒr das Thema Equipment-as-a-Service und wollen das Thema fĂŒr Ihr Unternehmen erschließen? Dann vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches GesprĂ€ch mit unserem GeschĂ€ftsfĂŒhrer Dominik Kaufmann. Herr Kaufmann hat langjĂ€hrige Erfahrung in der Beratung mittelstĂ€ndischer Unternehmen und ist Experte im Bereich Equipment-as-a-Service.

Dominik Kaufmann

FachbeitrĂ€ge zum Themenbereich Equipment-as-a-Service von und ĂŒber uns

Mehr ĂŒber den Wandel vom Produkt- zum ServicegeschĂ€ftsmodell erfahren

Unser Whitepaper zu Industrial Subscription

Unsere Studie zu Pay-per-Use im Maschinenbau

Unser Webinar zu Equipment-as-a-Service